INHALTSVERZEICHNIS


Allgemeine Ziele


Die nachfolgende Wiki-Seite dokummentiert Vectorworks IFC Anforderungen und Export Empfehlungen, mit Fokus auf Prüfregeln für Gebäudeflächen und Räume. Beispiel DIN-277-1, GIF MFW, oder SIA 416. Empfehlungen für Bauteilbasierte Prüfregeln werden separat behandelt.


Kontinuierlicher Verbesserungsprozess


Die hier genannten Empfehlungen:

  1. Basieren auf gesammelten Erfahrungswerten aus der Praxis.
  2. Haben das Ziel auf ein “best practice” hinzuleiten oder dieses zu entwickeln.
  3. Beruhen auf der Abwägung von Vor- und Nachteilen verschiedener Methoden und Ansätze.
  4. Werden laufend verbessert und weiterentwickelt.


Datenintegrität


Zusätzlich wird versucht, Empfehlungen zu formulieren, so dass diese:

  1. Unabhängig von Sprache und Region funktionieren.
  2. Möglichst Autorensoftware neutral sind, folgend dem BuildingSmart Schema (OpenBIM).
  3. Auf ein einheitliches Standart hinleiten (Domänenintegrität).


IFC Schema Version

  1. Alle Empfehlungen sollten mit dem IFC2X3 Schema umsetzbar sein.

Methode


Das nachfolgende Kapitel beschreibt Alle notwendigen Schritte um ein Archicad Projekt möglichst fehlerfrei zu exportieren.


Übersicht:

  • Schritt 1: Vectorworks Werkzeuge
  • Schritt 2: Klassifizierung
  • Schritt 3: IFC Export


Schritt 1: Vectorworks Werkzeuge


Geschossflächen, Räume und Umgebungsflächen werden mit dem Raum-Werkzeug modelliert.


Bild: Raum Werkzeug.


Schritt 2: Klassifizierung


Die Klassifizierung für Räume und Flächen erfolgt über das IFC Attribut “Category” im “Pset_SpaceCommon”.


Bild: Ziel IFC property und Pset für Klassifizierung, Beispiel SIA 416 (ANF = Aussen-Nutzfläche


Projekt Vorlagen


Es wird empfohlen mit einer regionalen Vorlage zu arbeiten.


Bild: Vectorworks Projekt Vorlage


Raum Eigenschaften


Ordnen Sie jedem modellierten Raum in dessen Einstellungen die korrekte Nutzungsart gemäss SIA 416 zu.


Bild: Vectorworks Einstellungen Raum


  1. Die langen Bezeichnungen aus dem Template (z.B. «SIA - 2111 Hauptnutzfläche - HNF») müssen für den IFC-Export auf die entsprechenden Kürzel (z.B. «HNF») reduziert werden.
  2. Dazu rufen Sie über das Menü «Extras» den Datenmanager auf und suchen dort nach dem Eintrag «Raum».
  3. Klicken Sie auf den Eintrag «Raum» und öffnen Sie das «Pset_SpaceCommon».
  4. Hier Doppelklicken Sie auf die Zuordnung der Eigenschaft «Category» und stellen diese auf «Erweiterte Formel».


Bild: Vectorworks Datenmanger


Erweiterte Formel, Beispiel SIA 416


Die Formel ersetzt alle SIA 416 Nutzungsarten aus dem Template durch die Kurzbezeichnungen, während andere Nutzungsarten nicht verändert werden.


  • Kopieren Sie die folgende Formel in das Textfeld:


IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 1 Grundstücksfläche - GSF","GSF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 11 Gebäudegrundfläche - GGF","GGF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 12 Umgebungsfläche - UF","UF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 121 Bearbeitete Umgebungsfläche - BUF","BUF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 122 Unbearbeitete Umgebungsfläche - UUF","UUF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 2 Geschossfläche - GF","GF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 21 Nettogeschossfläche - NGF","NGF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 211 Nutzfläche - NF","NF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 2111 Hauptnutzfläche - HNF","HNF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 2112 Nebennutzfläche - NNF","NNF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 212 Verkehrsfläche - VF","VF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 213 Funktionsfläche - FF","FF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 22 Konstruktionsfläche - KF","KF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 221 Konstruktionsfläche tragend - KFT","KFT",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 222 Konstruktionsfläche nichttragend - KFN","KFN",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 3 Aussen-Geschossfläche - AGF","AGF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 31 Aussen-Nettogeschossfläche - ANGF","ANGF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 311 Aussen-Nutzfläche - ANF","ANF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 312  Aussen-Verkehrsfläche - AVF","AVF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 313 Aussen-Funktionsfläche - AFF","AFF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 32 Aussen-Konstruktionsfläche - AKF","AKF",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 321 Aussen-Konstruktionsfläche tragend - AKFT","AKFT",IF([Object.11_OccupantDisplay]="SIA - 322 Aussen-Konstruktionsfläche nichttragend - AKFN","AKFN",[Object.11_OccupantDisplay])))))))))))))))))))))))


Fehlerhafte Base Quantities


Stand Vectorworks 2020 SP5 R1 werden aus dem Architekturtemplate bei den Räumen mehrere BaseQuantities falsch ausgegeben.


Bild: Fehlerhafe Mengen


  • Um die Werte zu korrigieren, öffnen Sie die BaseQuantities und ändern Sie die Formel für den Wert «GrossVolume» folgendermassen ab:


REAL([Object.11_Gross Volume]) / 1000000


Bild: Vectorworks Daten Manager


Rundungsungenauigkeiten


Entfernen Sie die Zuordnungen für «Perimeter», «GrossPerimeter» und «NetPerimeter». Diese Werte könnten ebenfalls durch eine Formel korrekt skaliert werden. Jedoch unterliegt der Ursprungswert [Object.11_Perim] bereits starken Rundungsungenauigkeiten, sodass das korrigierte Ergebnis lediglich auf 10m genau ist.



Schritt 3: IFC Export


  • Aktivieren Sie in den IFC-Export Einstellungen die Checkbox «Mengenermittlung». Dies aktiviert den Export der BaseQuantities.